Nationalpark Jiu (Schiel) – Engpass (Defileul Jiului)

Die Idee der Schaffung eines Nationalparks im Jiu (Schiel)-Tal erscheintAi?? schon seit 1989 und so regelmAi??AYig abgeschlosseneAi?? ICAS -Forschungen zwischen den Jahren 1989 und 2000, mit der ZustimmungAi?? der verantwortlichen Faktoren der Forstinspektion GorjAi?? und des Forstamts Tg-Jiu, haben die Einrichtung des Naturschutzgebiets ” Wald Bratcuai??? (ai???Padurea Bratcuai???) (1418 ha) Ai??vorgeschlagen, die zusammen mit “Lainicilor- Sphinx“(ai???Sfinxul Lainicilorai???) (1 ha) und “die Rafaila-Steine” (ai???Stancile Rafailaai???) (1 ha), zwischen den Jahren 1990-2001 offiziell viermal anerkannt wurden.

Die ersten systematischen Forschungen A?ber die Artenvielfalt der Gegend, nAi??mlich, der Vogelwelt bildeten den Gegenstand einer verAi??ffentlichten Doktorarbeit (M. Popescu, 2000).

Die ersten Hinweise in Bezug auf die identifizierten botanischen Elemente im Bereich sind in der verAi??ffentlichten Doktorarbeit gemacht, gewidmet der Valcan Gebirge, worin Cristina Muica (1995) einigen Spezien von Locurele, aber ohne Angabe der genauen Lage, erwAi??hnt hat.

Im Jahr 2004 RNP- Romsilva durch den Institutul de Cercetari si Amenajari Silvice (Institut fA?r Waldforschung) Bukarest in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Landesanstalt fA?r Wald und Forstwirtschaft, UniversitAi??t Bukarest – FakultAi??t fA?r Biologie (Labor fA?r Systematische Botanik) und das Nationalmuseum fA?r Naturgeschichte “Grigore AntipaAi?? Bukarest ai??i?? Abteilung fA?r Terrestrische Fauna haben die systematischen Untersuchungen A?ber die Fauna und Flora initiiert, um die “Studie zur GrA?ndung des NationalparksAi?? JiuAi??(Schiel)-Engpass zu verwirklichen.”

2005 wurde die Status des Gebiets als “Nationalpark” durch den Regierungsbeschluss Nr.1581 anerkannt.

 

Cheile Runcului Reservat

Der größte morphologischen Durchbruch des Vulturese Kalksteingrates ist durch Runcului-Klamm gegeben. Diese sind sowohl in ihrer Länge mit mehr als 1.000 Meter und als auch in ihrer Höhe (manchmal mehr als 450 Meter) spektakulär. Das ...